Physiotherapie - Selbstzahlerleistungen

Kinder-Tuina

Kinder-Tuina

Kinder-Tuina ist eine bedeutende Sparte in der chinesischen Medizin für Kinder und kann bis etwa zum 7. Lebensjahr angewendet werden. 
Da bei Kindern die Entwicklung und das Wachstum auf physischer aber auch psychischer Ebene noch in vollem Gange ist, wird in der Tuina-Behandlung darauf besonderen Wert gelegt.
Mittels Massage, die entweder mit der Hand, dem Daumen oder den Fingern ausgeführt wird, werden die speziellen Leitbahnen, Energiebahnen und Akkupressurpunkte, die bei Kindern noch andersartig als beim Erwachsenen sind, behandelt.
Es kommt zu einer direkten/ lokalen, als auch indirekten/ reflektorischen Wirkung auf den gesamten Organismus.
Die gesetzten Reize können kühlend oder wärmend, anregend oder beruhigend, zuführend oder ausleitend sein. Durch die Reize wird die Anpassungsfähigkeit des kindlichen Organismus verbessert.

Kinder-Tuina Behandlung

Das Kind kommt mit einem oder beiden Elternteil/en zum vorher vereinbarten Termin.
In der ersten Behandlung werden wir gemeinsam einen Befund erstellen – durch Abfragen der Symptome, Betrachtung des Körpers und des Grundcharakters des Kindes.
Wichtig sind dabei auch das Schlafverhalten, gewesene/ aktuelle Krankheiten, Essverhalten und „Aktionspotential“ des Kindes.
Wenn der Befund erstellt wurde, wird ein Behandlungskonzept erarbeitet und angewendet.
Quasi ein „Massage-Leitfaden“. Auch die Eltern werden angeleitet, um das Kind zuhause weiter behandeln zu können.
Ernährungsratschläge gehören ebenso dazu.
Wie oft und in welchem Zeitabstand das Kind behandelt wird, hängt von dem individuellen Befund ab.
Eine Behandlung dauert ca. 30 Minuten.
 

Was ist mit Kinder-Tuina behandelbar

  • Erkältung (Husten, Schnupfen und Fieber)
  • Bettnässen
  • Ohrenschmerzen
  • Krämpfe, Unruhe, Angst
  • Hautausschlag u. Hautprobleme
  • Erbrechen, Übelkeit
  • Durchfall, Verstopfung
  • Schwäche der Muskulatur
  • Blutarmut
  • Atemstörung
  • Gelenkbeschwerden
  • Organschwäche (Herz, Magen, Niere, Lunge, Leber)
  • Blähungen, Stuhlproblem
  • Verdauungsblockaden
  • motorische Auffälligkeiten
  • Appetitverlust und Gedeih- und Essstörungen
  • Mandelentzündung
  • Sprach- und Tonusstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen, allgemeine Schwäche
  • Kind mit Entwicklungsstörungen
  • Kind mit Koordinationsstörungen
  • Kind mit Schulschwierigkeiten
  • Kind mit Immunschwächen

Die Wirkung der Kinder-Tuina hängt direkt zusammen mit dem physiologischen und pathologischen Erscheinungsbild. Bei vielen Beschwerden von Kindern kann Kinder-Tuina helfen: Es werden Blockaden der Meridiane aufgelöst, die Zirkulation des Qi und des Blutes unterstützt, das konstruktive und defensive Qi reguliert und Yin und Yang balanciert.

Die Wirkung der Kinder-Tuina lässt sich anhand mehrerer Argumente nachweisen:

  • In der Haut werden viele Kapillaren stimuliert, erweitert und die Mikrozirkulation, sowie der lokale Gewebestoffwechsel in Gang gesetzt. Die Sauerstoffversorgung verbessert sich und Schlacken werden abtransportiert, auch im Gewebe und in den Organen.
  • Die in den Muskeln, Sehnen und Bändern liegenden Nervenendungen werden stimuliert, Neurotransmitter werden freigesetzt. Die Ausschüttung physiologischer Stoffe, wie der Endorphine, führt zu einer Schmerzstillung.
  • Über das vegetative Nervensystem, Sympathikus und Parasympathikus, werden die inneren Organe beeinflusst. Es wurde nachgewiesen, dass unter anderem die Nervenzuleitungszeit durch die Tuina wieder normalisiert werden konnte.
  • Die Flexibilität der Sehnen, Bänder und Gelenke kann durch Tuina wesentlich gesteigert und wieder normalisiert werden.
  • Die Immunfunktion und -abwehr wird nachweislich gesteigert: Die humorale Abwehr und auch das Immunzellsystem sind deutlich messbar aktiviert.

 

Gesundheitszentrum am Ohmplatz   |    Memelstraße 22   |   D-91052 Erlangen  |   Tel.:  09131 4002748   |   info@physiotherapie-am-ohmplatz.de

made by PictoGraphica