Physiotherapie - Selbstzahlerleistungen

Craniosacrale Integration

Fernsehbericht des Bayerischen Rundfunks über die Craniosacraltherapie


Alternativmedizin - Was kann die Craniosacraltherapie?
 

Craniosacrale Integration

Die craniosacrale Methode ist eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform, die in Deutschland zunehmend Anwendung findet. Sie basiert auf der Arbeit mit dem so genannten Cranio-Sacralen-System, einem Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit, welches am ganzen Körper ertastbar ist.

Praktizierende dieser Methode erspüren den Rhythmus dieses Systems und können durch gezielte Techniken und Mobilisation dessen Harmonisierung und Stärkung bewirken. Dabei lösen sich körperinnere Blockaden und die Funktionsfähigkeit des vegetativen Nervensystems und des Endokrinums (Innere Organe) wird verbessert. Das kann die Immunabwehr stärken und das energetische Potential des gesamten Körpers erhöhen.

Die Craniosacrale Therapie ist ein Teil der ganzheitlich orientierten osteopathischen Behandlung.

Besonders bewährt hat sich die Craniosacrale Methode bei:

Stress, Störungen des zentralen Nervensystems, nach Unfällen, Schleudertraumata, Migräne, Facialisparese, Tinitus, Muskelverspannungen, Schwangerschaftsbeschwerden.

Als wahrer Segen

erweist sich die Craniosacrale Integration häufig in der Säuglingsbehandlung bei Schrei- und Spuckkindern, Schädeldeformationen, Geburtstraumata.

Weitere Informationen zur Craniosacralen Integration finden Sie bei 
www.cranioverband.org

 

Gesundheitszentrum am Ohmplatz   |    Memelstraße 22   |   D-91052 Erlangen  |   Tel.:  09131 4002748   |   info@physiotherapie-am-ohmplatz.de

made by PictoGraphica